Lagen

Optimale Bedingungen für exzellente Weine

Die Pfalz – ein Weinbaugebiet der Superlative: eine mehr als 2.000-jährige Weinbautradition, eines der wärmsten Anbaugebiete Deutschlands mit mehr als 1.800 Sonnenstunden im Jahr, eine einmalige Geschlossenheit über 85 km entlang der ältesten Weinroute Deutschlands (Deutsche Weinstraße), mit 23.400 ha das zweitgrößte deutsche Anbaugebiet mit 25 Groß- und 325 Einzellagen ... und

DAS GRÖSSTE RIESLING-GEBIET DER WELT

denn hier beträgt die Anbaufläche des »Königs der Weißweine« rund 5.455 Hektar!

Die Pfalz ist aber auch bekannt für ihre Rotweine. Fast 40 Prozent der Rebfläche sind mit roten Sorten bestockt. Die Pfalz ist damit Deutschlands größtes Rotweingebiet.

Deidesheim – die Hochburg des Rieslings im Herzen der sonnenverwöhnten Mittelhaardt ist

EIN PARADIES FÜR (WEIN-)GENIESSER

Die Weinberge rund um Deidesheim sind durch den Pfälzer Wald im Westen vor Nachtabkühlung geschützt. Vorherrschender Boden ist hier verwitterter Buntsandstein, der je nach Lage Anteile von Lehm, Geröll, Kalk oder Ton enthalten kann. Diese Bodenarten sind gut durchlässig für Wasser und bewirken, dass die Wurzeln des Weinstocks eher im Trockenen stehen. Dadurch kann sich die umgebende Erdschicht stärker und nachhaltiger erwärmen und die Rebe muss tiefer wurzeln, um sich mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dies fördert die Aufnahme von Mineralien und schenkt
uns besonders lagentypische Weine.

Newsletter

Wollen Sie mehr erfahren und auch aktuelle Infos und Angebote per Mail erhalten?